Unsere Publikationsformate

Die wissenschaftliche Publikationskultur unterliegt einem tiefgreifenden Wandel – sie hat sich pluralisiert und ins Digitale verlagert. Wir begegnen dieser Entwicklung mit großer Offenheit und sehen im »Hybrid Publishing« heute das wirkungsvollste Publikationsmodell in den Wissenschaften.

Fast alle unsere Titel erscheinen daher zeitgleich in gedruckter und digitaler Form. Bei der Ausstattung und Anmutung unserer Print-Ausgaben verfolgen wir unvermindert hohe Qualitätsansprüche und legen unsere Titel zugleich als E-Books im Goldstandard auf – verfügbar entweder zum Ladenpreis oder im Open Access. Dabei gehen wir flexibel auf die Bedürfnisse unserer Autor_innen ein und engagieren uns bei allen Formaten für ein Maximum an medialer Qualität, Sichtbarkeit und kommunikativer Reichweite.

Unsere Printausgaben

Wir legen großen Wert auf eine moderne, gepflegte Anmutung und eine hochwertige Ausstattung unserer Printausgaben und setzen damit im Fachbuchbereich von Beginn an Maßstäbe.

Auflagenhöhe: Die Auflagenhöhen unserer Fachbücher liegen meist zwischen 300 und 500 Exemplaren. Bei anhaltender Nachfrage reagieren wir rasch und drucken nach Abverkauf der Erstauflage erneut. So bleibt Ihr Buch bedarfsgerecht und in aller Regel lange lieferbar – nur ca. zehn Prozent unserer Titel seit 1998 sind vergriffen.

Unsere Wissenschaftstitel erscheinen in der Regel mit folgender Ausstattung:

Format: Wir verwenden hauptsächlich das Format 14,8 x 22,5 cm. Dieses zeichnet sich durch Eleganz und Lesefreundlichkeit aus.

Umschlag: Der Umschlag wird im Vierfarbdruck auf einem stabilen 280-Gramm-Chromosulfatkarton angefertigt und matt kaschiert.

Bindung: Eine hochwertige und robuste Leimbindung sorgt für Stabilität über viele Jahre.

Papier: Für den Buchblock verwenden wir ein altersbeständiges Werkdruck Papier in einem lesefreundlichen Cremeton; Alternativen, etwa zugunsten farbiger Abbildungen, sind möglich.

Druckverfahren: Bei Auflagen unter 1000 Exemplaren drucken wir i.d.R. die Buchblöcke sowie die Umschläge in einem hochwertigen Digitaldruckverfahren.

Abbildungen: Diese sind in Schwarz-Weiß und in Farbe möglich und können beliebig im Buch platziert werden. Für die Realisierung von S/W-Abbildungen erheben wir eine geringe Pauschale pro Abbildung; Farbabbildungen sind im Druck deutlich teurer. Bei gutem Bildmaterial kommen Abbildungen bereits auf unserem Werkdruckpapier sehr gut zur Geltung.

Unsere E-Books

Unsere E-Books werden im PDF-Format und mitunter auch als EPUBs realisiert. Unsere dichten Metadaten und DOI-Nummern machen sie weltweit exzellent auffind- und zitierbar.

E-Books im PDF-Format: PDF-E-Books sind – auch in Bibliotheken – das digitale Standardformat im wissenschaftlichen Publizieren. Sie können auf Rechnern und mobilen Endgeräten gelesen werden und erfüllen durch die mit der Printausgabe identische Paginierung alle Anforderungen des wissenschaftlichen Zitierens.

Ein PDF-E-Book wird aus der druckfertigen PDF-Datei eines Buches generiert und von uns mit Bookmarks versehen, so dass einzelne Kapitel direkt angesteuert werden können. Jedes unserer PDF-E-Books erhält eine DOI-Nummer (s.u.) und wird damit im Netz weltweit, zeitlich unbegrenzt und eindeutig auffind- und zitierbar. Wir statten unsere PDF-E-Books darüber hinaus mit eigens erstellten dichten Metadaten aus, die eine effiziente Auffindbarkeit und Verwaltung in Bibliotheken und Shops ermöglichen.

transcript arbeitet mit zahlreichen Abstracting & Indexing Services (z.B. OCLC, Exlibris oder Google) zusammen, deren Ziel es ist, die Sicht- und Nutzbarkeit wissenschaftlicher Literatur zu verbessern. Für alle unsere E-Books wird ein Volltextindex erstellt, der in Metadaten und Abstracts aufgeschlüsselt wird und so die Auffindbarkeit – selbst auf Kapitelebene – verbessert.

Damit entsprechen unsere E-Books dem Goldstandard.

EPUBs: Auf Wunsch bieten wir an, ein E-Book zusätzlich auch im EPUB-Format zu fertigen. Dieses ist für das Lesen auf mobilen Endgeräten optimiert: Der Seitenaufbau ist variabel, es gibt keine feste Paginierung, was die Lesbarkeit begünstigt, die Zitierfähigkeit jedoch einschränkt. Das EPUB ist vor allem in der Belletristik Standard; die wichtigsten Shopformate basieren darauf, es findet aber auch im Sachbuch- und Wissenschaftsbereich Verwendung.

Die Aufwände für die Erstellung eines E-Books im EPUB-Format sind höher als bei einem PDF-E-Book. Auch unsere EPUB-E-Books statten wir umfassend mit Metadaten aus, die eine effiziente Auffindbarkeit und Verwaltung in Bibliotheken und Shops ermöglichen.

Digital Object Identifier (DOI): Die Digitalisierung wissenschaftlichen Publizierens fordert neue Instrumente für den Umgang mit veröffentlichten Werken. Als Mitglied der Publishers International Linking Association (PILA) unterstützen wir die CrossRef-Initiative für nachhaltige Verbreitung wissenschaftlicher Publikationen.

Dafür weisen wir jedem digitalen Buch und Kapitel, jeder Zeitschrift und jedem Artikel eine singuläre Identifikationsnummer – den sogenannten Digital Object Identifier (DOI) – zu und registrieren sie bei der DOI-Agentur CrossRef. Inhalte werden auf diese Weise ohne zeitliche Begrenzung auffind- und zitierbar: Der DOI bildet die Webadresse des registrierten Inhalts, ist dauerhaft gültig und bleibt auch dann unverändert, wenn sich ein Speicherort ändert. Leser_innen auf der ganzen Welt erhalten dadurch mit einem einzigen Klick Zugang zu Ihrem Werk. Somit ist der DOI in der digitalen Publikationslandschaft ein effektives und weltweit verbreitetes Werkzeug zur Recherche wissenschaftlicher Inhalte mit stetig steigender Bedeutung.

Digital Rights Management (DRM): Wir versehen jedes E-Book mit einem »weichen« Kopierschutz (Wasserzeichen) und schützen es so gegen unrechtmäßige Nutzungen, stellen aber gleichzeitig eine möglichst einschränkungsfreie Nutzung des E-Books sicher.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung